Sep 032010

Dass die Mehrheit der Wienerinnen und Wiener im Frühjahr für eine Lösung in Sachen Hausbesorger „Neu“ votiert haben ist bekannt. Gestern, Donnerstag 02.09.2010, präsentierte Vizebürgermeister und Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig die ersten, vorerst acht, HausbetreuerInnen, die noch im September ihren Dienst antreten werden. Kommen werden die neuen HausbetreuerInnen dort, wo die Mehrheit der Mieterinnen und Mieter es wünscht, womit auch ein weiterer Stein für die Mietermitbestimmung gelegt. Die Vereinigung der Wiener Mieterbeiräte begrüßt diesen Schritt.

Die Aufgaben der neuen Wiener HausbetreuerInnen im Überblick:

  • Fachgerechte Reinigung der zugeordneten Bereiche
  • Eingeschränkter Winterdienst und Meldung von Schneefall an die Einsatzzentrale, Durchführung von Sofortmaßnahmen bei Gefahr in Verzug
  • Kontrolle der Wohnhausanlagen und Meldung eventueller Schäden an die Eigentümerin Wiener Wohnen
  • Durchführung einfacher Kleinreparaturen oder Unterstützung des Technikteams zur Durchführung von größeren Reparaturarbeiten
  • Lagerverwaltung und Materialanforderung
  • direkte AnsprechpartnerInnern mit fixen Sprechstunden für MieterInnen und MietervertreterInnen und damit die Kommunikationsschnittstelle zur Hausverwaltung Wiener Wohnen
  • Entgegennahme und Weiterleitung von Anfragen, Wünschen und Anregungen der MieterInnen an die Hausverwaltung
  • Einführung von NeumieterInnen in der Wohnhausanlage
  • Konfliktmanagement

wiener_hausbetreuerinnen
(Vizebürgermeister Michael Ludwig mit zwei neuen HausbetreuerInnen)

Informationen für MieterInnen und BewerberInnen:

Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung GmbH
Landstraßer Hauptstraße 99/1/3A
1030 Wien
www.hausbetreuung-wien.at/
Servicenummer: 0800 80 80 27

Aug 302010

Trotz des etwas trüben Wetters am vergangenen Samstag war der Matteottiplatz gut besucht, und so freut sich die Organisatorin des Mieterfestes im Sandleitenhof, Mieterbeirats-vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der WMBR, Dagmar Casagrande auch über eine gelungene Veranstaltung. „Wie immer haben wir versucht, für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Sandleiten ein Angebot aus Unterhaltung und Information zusammenzustellen.“ Die Erwachsenen hatten ihren Spaß dabei, in gemütlicher Atmosphäre miteinander zu plaudern, oder mit den zahlreich anwesenden Mandataren der Ottakringer Bezirksvertretung ihre Anliegen zu besprechen, und wenn es nach den Kindern gegangen wäre, hätte die Hüpfburg wohl auch über Nacht stehen bleiben können. Mit dabei beim Fest der Sandleitner auch Wiens Stadtrat für Bildung, Jugend und Sport, Christian Oxonitsch und der Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop. Prokop zeigte sich als wahrer Sandleitenfan: „Ottakring ist ein toller und lebenswerter Bezirk. Vom Gürtel bis zum Wilhelminenberg. Auf die Sandleiten sind wir Ottakringer natürlich besonders stolz. Eine solche Kombination aus Baujuwel, Lebens-qualität und leistbaren Mieten sucht man in jeder anderen Stadt der Welt vergeblich.“

Die Sandleitner Mieterbeiratsvorsitzende und stellvertretende WMBR-Vorsitzende
Dagmar Casagrande präsentiert dem Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop
die neueste Ausgabe des „Mieterinfos Sandleiten“

Aug 302010

Samstag vergangener Woche fand in der Wohnsiedlung Schmelz ein Mieterfest statt. Das Mieterbeiratsteam rund um die WMBR-Mitarbeiter Wolfram Mack und Franz Slanec sorgte für Speis und Trank und vor allem für gute Stimmung. Höhepunkt des Programms war der Auftritt von „Endstation Ringelspiel“, ein junges Wienerlied-Duo, das die Zuhörer mit einer Mischung aus altbekannten und neueren, heiter-bissigen Liedern begeisterte. Als Überraschungsgast mischte sich auch der Bezirksvorsteher vom 15. Bezirk, Gerhard Zatlokal, unter die Gäste um mitzufeiern undi auch erste Anregungen für das Treffen der Rudolfshiem-Fünfhauser Mieterbeiräte am 23. September 2010 mitzunehmen.

Alt und Jung beim Mieterfest auf der Schmelz

„Endstation Ringelspiel“: Tolles Programm von traditionellen Wienerliedern bis zu Georg Kreisler und Roland Neuwirth

Sorgten für ein tolles Fest: Die Mitarbeiter des Mieterbeirates Richard Wegleitner, Franz Slanec, Melanie Neustetter, Wolfram Mack und Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (v.l.n.r.)

Aug 302010


Vergangene Woche organisierten die Mieterbeiräte aus den Floridsdorfer Gemeindebauten Voltahof und Dunanthof ein Fest für die BewohnerInnen der beiden Höfe. Der Wettergott meinte es gut mit unseren Mieterbeiräten und deshalb war das Fest auch ein voller Erfolg mit viel Spaß für die Kinder und mit guter Unterhaltung und Information für die Erwachsenen. Auch Wohnbaustadtrat Vzbgm. Dr. Michel Ludwig ließ es sich nicht nehmen, am Fest teilzunehmen und die Gelegenheit zu nutzen, dem neuen Mieterbeiratslokal im Dunanthof einen Besuch abzustatten.

Der Mieterbeiratsvorsitzende des Dunanthofes und WMBR-Mitarbeiter Heinrich Gindel mit Wohnbaustadtrat Ludwig beim Gemeindebaufest im Volta- und Dunanthof.

Aug 062010

Die im 1. Halbjahr von der Vereinigung der Mieterbeiräte durchgeführten Treffen erfreuten sich großer Beliebtheit.

Der Informationsaustausch mit anderen Mieterbeiräten und rege Diskussionen mit den politischen Vertretern der Bezirke haben gezeigt, dass die Bezirkstreffen in der täglichen Arbeit der Mieterbeiräte äußerst hilfreich sind. Folglich werden auch im zweiten Halbjahr von unserer Vereinigung Vernetzungstreffen in den Bezirken organisiert werden. Das erste dieser Bezirkstreffen wird schon am 8. September in Penzing stattfinden. Ein Terminplan für alle anderen Bezirke und schriftliche Einladungen folgen.

MÖCHTEN SIE MIETERVERTRETER/IN WERDEN?

© 2010 Vereinigung der Wiener Mieterbeiräte Suffusion WordPress theme by Sayontan Sinha